monatl. Archive März 2014

Minigolf

18-DSC07071Minigolf hat sich in der Umgangssprache als Sammelbezeichnung für alle Arten von Kleingolfbahnen durchgesetzt. Deren genormte Varianten (Minigolf, Miniaturgolf, Cobigolf, Sterngolf und Filzgolf) werden offiziell als Bahnengolf-Systeme bezeichnet. Als Geschicklichkeitsspiel gehört Minigolf zu den Präzisionssportarten.

Minigolf im engeren Sinne bezeichnet jene Variante, die auf genormten Anlagen nach dem System des Schweizer Gartenarchitekten Paul Bongni gespielt wird. Die 18 Bahnen sind je 12 m lang und 1,25 m breit, mit Ausnahme der ca. 25 m langen Weitschlag-Bahn. Die Pisten sind aus Beton, in manchen Fällen mit Filz überzogen, und werden durch Flacheisen- oder Rohrbanden begrenzt. Sie dürfen zum Spielen des ruhenden Balls betreten werden...

weiterlesen

St. Peter-Ording

Ortsteil St. Peter-Ording-DORF

sommerlicher Bauerngarten vor Reetdachhaus
Der gemütlichste Ortsteil ist das (St. Peter-Ording) ” Dorf “, das den ältesten Siedlungskern rund um Kirche und Marktplatz beherbergt. Idyllische Winkel, bunte Läden und urige Gastronomie reihen sich aneinander und geben dem Gast ein friesisches Urlaubsgefühl. Der alte Dorfkern mit der Stöpe (Deichdurchlaß), das Heimatmuseum in der Olsdorfer Straße und das neue Bernstein-Museum in der Dorfstraße sind eindrucksvolle Attraktionen, die man sich unbedingt anschauen sollte. Vom Dorf geht es zu Fuß, per Rad oder mit dem Bus, vorbei am Hotel Dünenschloss und dem Ferienhaus Jensen an den Familienstrand SÜD wo “Strandhütte” ihre Gäste bestens. bewirtet...

weiterlesen